Wann werden Altcoins $1 Billion erreichen? Krypto-Experte lässt Vorhersage fallen

Inmitten des vorherrschenden Aufschwungs im breiteren Kryptowährungssektor bildet das Altcoin-Segment keine Ausnahme von diesem Aufwärtstrend. Derzeit liegt die Marktkapitalisierung der Altcoins stabil über einer entscheidenden Schwelle, eine Entwicklung, die dem aufmerksamen Auge des Kryptoanalysten Michaël van de Poppe nicht entgangen ist.

Seinen Erkenntnissen zufolge, die er in einem ausführlichen Beitrag vom 30. Januar dargelegt hat, hat die gesamte Marktkapitalisierung der Kryptowährungen (ohne Bitcoin (BTC)) den bedeutenden Meilenstein von 675 Milliarden US-Dollar überschritten. Van de Poppe ist optimistisch, was die weitere Entwicklung angeht, und rechnet mit einer anhaltenden Aufwärtsbewegung in Richtung der begehrten 1-Billionen-Dollar-Marke oder möglicherweise sogar mit einem Anstieg auf 1,25 Billionen Dollar innerhalb der nächsten zwei bis vier Monate.

Stärkste Altcoins

Van de Poppes Beobachtungen gehen tiefer in die Dynamik des Altcoin-Marktes ein und betonen eine bemerkenswerte Verschiebung, da er den gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt (MA) erfolgreich zurückerobert und den einstigen Widerstand bei etwa 675 Milliarden Dollar in ein unterstützendes Fundament verwandelt. Dieses strategische Manöver hat die Bühne für einen Aufwärtstrend bereitet, wobei die nächsten Widerstandsniveaus

die der Krypto-Handelsexperte bei etwa 1 Billion Dollar bzw. 1,257 Billionen Dollar sieht.

Innerhalb dieser dynamischen Altcoin-Landschaft weisen bestimmte Kryptowährungen eine größere Widerstandsfähigkeit und Stärke auf als andere. Ein beispielhafter Fall ist Polygon (MATIC), der robuste technische und fundamentale Indikatoren aufweist. Trotz der Herausforderungen im vergangenen Jahr strebt MATIC eine Verdoppelung seines Preises an, wobei der Bereich zwischen 1,25 und 1,50 $ angestrebt wird.

Darüber hinaus hat Ethereum (ETH), der führende Altcoin nach Marktkapitalisierung, kürzlich einen Meilenstein erreicht, indem er zum ersten Mal seit Oktober 2022 Bitcoin überholt hat. Gleichzeitig deutet die erhöhte Aktivität auf dem Derivatemarkt für Ethereum auf eine mögliche Neuausrichtung der Kapitalströme hin, wie im jüngsten Bericht von Glassnode dargelegt.

Im Großen und Ganzen zeigt der Altcoin-Markt insgesamt eine bemerkenswerte Widerstandsfähigkeit, was van de Poppes positive Prognosen für zukünftige Gewinne untermauert. Es ist jedoch erwähnenswert, dass die Kryptowährungslandschaft dynamisch ist und schnellen Veränderungen unterliegt. Ein umsichtiger Ansatz beinhaltet daher eine gründliche Recherche, bevor Investitionsentscheidungen getroffen werden.