Top-Kryptowährungen

    Unterschiede zwischen DeFi und Web3

    Es gibt einige Unterschiede zwischen DeFi und Web3, da sie sich auf unterschiedliche Aspekte konzentrieren. Bei DeFi geht es um finanzielle Aktivitäten, bei Web3 um den Aufbau eines stärker nutzergesteuerten Internets.

    Dieser Artikel beleuchtet die Merkmale von Web3 und DeFi und ihre unterschiedlichen Aufgaben.

    Inhaltsverzeichnis

    Die Hauptunterschiede zwischen DeFi und Web3

    Hier finden Sie einen Vergleich der Eigenschaften von DeFi und Web3:

    Defi-web3-Merkmale

    Erlaubnisfrei

    DeFi

    In DeFi kann sich jeder ohne zentrale Genehmigung an Finanzaktivitäten beteiligen. Sie können DeFi-Plattformen wie Kreditvergabe oder Tausch ohne Genehmigung oder Identitätsprüfung nutzen.

    Web3

    In Web3 bedeutet „erlaubnisfrei“, dass jeder DApps frei nutzen kann. Es steht Ihnen frei, mit Diensten und Protokollen online zu interagieren, ohne eine Genehmigung einzuholen.

    Dezentrales

    DeFi

    Kontrolle und Entscheidungsfindung sind auf viele Knotenpunkte verteilt, statt auf eine zentrale Behörde. DeFi-Plattformen arbeiten mit Blockchains, bei denen die Transaktionen von vielen Personen überprüft werden. Das macht die Dinge transparent und resistent gegen Zensur.

    Web3

    Dezentralisierung ist der Schlüssel zu Web3, wo Daten und Dienste über viele Knotenpunkte verteilt sind und nicht von einer Gruppe kontrolliert werden. Dieser Aufbau macht die Dinge für die Nutzer sicherer, robuster und privater, da die Abhängigkeit von zentralen Vermittlern verringert wird.

    Interoperabilität

    DeFi

    Verschiedene Finanzplattformen können reibungslos zusammenarbeiten und Werte gemeinsam nutzen. So können Entwickler DeFi-Teile mischen und anpassen, um neue Finanzprodukte zu entwickeln.

    Web3

    Bei der Interoperabilität von Web3 geht es darum, dass verschiedene Blockchain-Netzwerke und Anwendungen problemlos miteinander kommunizieren können. So können Vermögenswerte und Daten zwischen verschiedenen Plattformen ausgetauscht werden.

    Nicht-verwahrte (Non-Custodial)

    DeFi

    Nicht-verwahrend bedeutet, dass die Nutzer bei der Nutzung von DeFi-Plattformen die Kontrolle und das Eigentum an ihrem Vermögen behalten. Sie behalten ihre privaten Schlüssel und Vermögenswerte und müssen ihre Gelder nicht mehr zentralisierten Mittelsmännern anvertrauen.

    Web3

    Nicht-verwahrte Dienste in Web3 bedeuten, dass die Nutzer die vollständige Kontrolle über ihre Daten und Online-Identitäten haben. Sie sind Eigentümer ihrer persönlichen Daten und können entscheiden, ob sie diese mit Anwendungen teilen möchten, ohne die Kontrolle an große Plattformen abzugeben.

    Kryptographisch verifizierbar

    DeFi

    Sie sind kryptografisch verifizierbar, so dass jeder auf der Blockchain überprüfen kann, ob sie echt sind. Kryptografische Signaturen gewährleisten, dass Transaktionen sicher und transparent sind.

    Web3

    Kryptografisch überprüfbare Daten im dezentralen Web gewährleisten die Echtheit der Informationen. Mit Techniken wie digitalen Signaturen können Nutzer Daten und Transaktionen ohne Behörden bestätigen.

    Wirtschafts- und Regierungssystem

    DeFi

    DeFi-Plattformen verwenden häufig Token-basierte Systeme für Wirtschaft und Verwaltung. Nutzer, die Token besitzen, können sich an der Entscheidungsfindung und der Verwaltung beteiligen, indem sie Token halten und einsetzen. Token-Inhaber können Stimmrechte erhalten, um Änderungen oder Erweiterungen vorzuschlagen und zu beschließen.

    Web3

    Web3-Projekte nutzen ebenfalls Token-basierte Systeme, um die Beteiligung zu fördern und Anreize zu schaffen. Mit diesen Systemen können die Beteiligten die Entwicklung dezentraler Anwendungen und Protokolle kontrollieren.

    Was ist DeFi und wie funktioniert es?

    DeFi verwendet intelligente Verträge, um Geld ohne Banken zu bewegen. Diese Verträge sind in Code geschrieben und können Dinge selbständig tun. Dies könnte die Art und Weise verändern, wie wir jeden Tag mit Geld umgehen.

    Wie-funktioniert-Defi

    So funktioniert DeFi:

    Blockchain-Aufzeichnung für DeFi

    DeFi arbeitet mit der Blockchain-Technologie. Ethereum wird hier häufig verwendet, da es über Smart Contracts verfügt. Die Blockchains bieten eine sichere und klare Aufzeichnungsmethode für Transaktionen.

    Smart Contracts, die Grundlage von DeFi

    Smart Contracts sind wie automatische Vereinbarungen im Computercode. Sie sind wichtig für DeFi. Diese Verträge erledigen Dinge von selbst, wenn bestimmte Regeln erfüllt sind. In DeFi helfen sie bei Geldaufgaben. Dazu gehören das Verleihen von Geld, das Ausleihen und der Handel.

    Dezentrale Exchanges (DEXs) in DeFi

    In DeFi verwenden die Menschen dezentralisierte Börsen und keine zentralisierten. Dies geschieht, weil sie ihre Anonymität nicht verlieren oder den KYC-Prozess nicht durchlaufen wollen. DEXs ermöglichen es den Menschen, ihre Kryptowährungen direkt untereinander zu handeln.

    Leihen und Ausleihen in DeFi

    Leihen und Verleihen in DeFi bedeutet, dass Menschen ihre Kryptowährungen für eine gewisse Zeit an andere weitergeben können und dafür Zinsen erhalten. Sie können auch Kredite aufnehmen, indem sie etwas Wertvolles als Sicherheit geben. Sie können Bitcoin-Dosen als Sicherheit verwenden, um einen Stablecoin-Kredit aufzunehmen.

    Tokenisierung bei DeFi

    Tokenisierung in DeFi-Projekten bedeutet, dass Vermögenswerte aus der realen Welt in digitale Token auf der Blockchain umgewandelt werden.

    Dezentralisierte autonome Organisationen (DAOs) in DeFi

    In DeFi sind einige Initiativen als DAOs strukturiert. Sie ermöglichen es den Token-Besitzern, durch Stimmabgabe zu regieren, und spiegeln damit die Kernkonzepte der Funktionsweise von DAOs in der dezentralen Finanzwelt wider.

    Auswirkungen von DeFi auf die Finanzindustrie

    DeFi verändert die Finanzbranche, indem es die Nutzung von Finanzdienstleistungen für jedermann erleichtert.

    Herausforderungen und Wachstum von DeFi

    Es ist wichtig zu wissen, dass sich DeFi noch in der Anfangsphase befindet und Probleme wie Sicherheitsmaßnahmen und die Einhaltung staatlicher Vorschriften mit sich bringt.

    Was ist Web3 und wie funktioniert es?

    Web3 ist der Name für die nächste Phase des Internets. Sie konzentriert sich auf die Verwendung dezentraler Systeme. Diese Systeme legen die Privatsphäre und das Eigentum an den Daten in die Hände der Nutzer.

    Im Gegensatz zum derzeitigen Internet ist Web3 nicht auf die Server großer Unternehmen angewiesen. Es nutzt Netzwerke und die Blockchain-Technologie, um die Kontrolle an einzelne Personen zu übertragen.

    So funktioniert Web3:

    Dezentralisierte Speicherung und Kontrolle

    Web3 arbeitet mit einem System, das nicht zentralisiert ist und häufig die Blockchain nutzt. Es ist nicht von einem einzigen Ort für Daten abhängig, sondern die Informationen befinden sich in vielen Knotenpunkten des Netzwerks. Das hilft gegen die Kontrolle durch andere und reduziert das Risiko, wenn ein Teil ausfällt.

    Blockchain als Grundlage des Web3

    Die Blockchain-Technologie ist die Grundlage für die Anwendungen im Web3 und bietet ein sicheres und übersichtliches Aufzeichnungssystem für alle Transaktionen und die Datenspeicherung. Jeder Block innerhalb der Blockchain enthält einen speziellen Hash, der von dem des vorherigen Blocks stammt, wodurch eine Kette von Blöcken entsteht, die nicht verändert werden kann.

    Smart Contracts, die selbstausführenden Vereinbarungen

    Intelligente Verträge führen sich selbst aus, da die Details der Vereinbarung direkt kodiert werden. Sie machen Transaktionen möglich, wenn bestimmte vereinbarte Bedingungen eintreten.

    Smart Contracts in DeFi

    Smart Contracts sind ein Teil von Web3-Anwendungen, insbesondere der dezentralen Finanzwelt, bekannt als DeFi.

    Dezentrale Anwendungen (DApps)

    Web3 ermöglicht die Erstellung und Nutzung von DApps, die auf Blockchain-Systemen funktionieren. DApps arbeiten unabhängig von einer Autorität. Sie hängen von intelligenten Verträgen ab, um die Interaktion der Benutzer untereinander zu verwalten.

    Verschiedene Formen von Web3 DApps

    Web3 DApps gibt es in verschiedenen Formen. Es kann sich um Börsen handeln, die ohne zentrale Kontrolle funktionieren (bekannt als DEXs). Es kann sich auch um soziale Netzwerke handeln, bei denen Dezentralisierung der Schlüssel ist.

    Benutzerermächtigung und Dateneigentum

    Im Web3 haben die Menschen mehr Macht über ihre eigenen Informationen und ihre Online-Identität. Sie geben ihre Daten nicht an zentrale Dienste weiter, sondern verwenden private Schlüssel zur Kommunikation mit dezentralen Anwendungen. Damit sind die Nutzer Eigentümer ihrer Daten und entscheiden, wer sie sehen darf.

    Blockchain-Systeme

    Web3 ermöglicht die Zusammenarbeit von Blockchain-Systemen und -Protokollen, damit sich Geld und Daten bewegen können. Dies hilft den Menschen, kreativer zu sein und besser online zusammenzuarbeiten.

    Fairness und Inklusivität

    Bei Web3 geht es darum, das Internet fairer und klarer zu gestalten und die Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, die es nutzen. Es nutzt Blockchain und die Idee, dass keine Person oder Gruppe alles kontrollieren sollte. So kann jeder mitreden, und es können neue Dinge entstehen. Es geht darum, eine digitale Welt zu schaffen, in der jeder mitmachen und sein Ding machen kann.

    Ist DeFi ein Teil von Web3?

    Ja, DeFi ist Teil von Web3. Web3 ist die neue Version des Internets, die sich auf die Verbreitung von Kontrolle konzentriert. Bei DeFi geht es um dezentralisierte Anwendungen, und es nutzt die Blockchain-Technologie als Grundlage.

    Bei Web3 geht es darum, neue Technologien zu nutzen, um Finanzdienstleistungen zu verbessern. DeFi ist ein wichtiger Teil davon. Es ermöglicht den Menschen, Geld zu leihen und zu verleihen, mit Wertgegenständen zu handeln und sich zu versichern – und das alles, ohne herkömmliche Banken zu nutzen.

    Kurz gesagt, DeFi ist eine neue Art, sein Geld über das Internet zu verwalten. Es geht darum, Finanzdienstleistungen für jedermann zugänglich zu machen, ohne dass Banken oder andere Mittelsmänner benötigt werden.

    DeFi-Projekte arbeiten auf offenen Blockchain-Netzwerken, wie Ethereum. Intelligente Verträge helfen dabei, Transaktionen automatisch zu verwalten und die Regeln einzuhalten. So können Nutzer Finanzdienstleistungen sofort und ohne Zwischenhändler wie Banken oder Makler nutzen.

    DeFi ist also ein wichtiger Teil des Web3: Es verändert die Finanzdienstleistungen so, dass sie für alle einfacher zu nutzen sind, besser funktionieren und mehr Menschen einbeziehen.

    Was ist die Zukunft von DeFi und Web3?

    Die Zukunft von DeFi und Web3 kann die Art und Weise verändern, wie wir Finanzen und das Internet nutzen. Hier sind einige wichtige Trends, die Experten sehen:

    Verstärkte Integration

    DeFi-Anwendungen werden immer mehr mit der Web3-Technologie verschmelzen, was es für die Nutzer einfacher macht. Stellen Sie sich vor, Sie verwalten Ihre Investitionen über Ihren Web3-Browser.

    Mehr Sicherheit

    Erwarten Sie eine bessere Sicherheit in DeFi, um die Hacking-Probleme aus den Anfangstagen in den Griff zu bekommen.

    Plattformübergreifende Funktionalität

    Die Plattformen können besser zusammenarbeiten, so dass die Nutzer ihre Anlagen bewegen können.

    Mainstream

    Mit der Verbesserung von DeFi und Web3 können mehr Menschen, einschließlich traditioneller Finanzunternehmen, sie nutzen.

    Obwohl DeFi und Web3 neu sind, stehen sie vor Herausforderungen wie Vorschriften und Skalierbarkeit. Dennoch sind die potenziellen Vorteile enorm, und die Innovation schreitet schnell voran.

    DeFi vs. Web3 in der Zusammenfassung

    Es gibt einige Unterschiede zwischen DeFi und Web3. DeFi verändert das Finanzwesen, indem es die Zwischenhändler ausschaltet und die Blockchain-Technologie nutzt. Es bietet dezentralisierte Dienstleistungen wie Kreditvergabe und Handel.

    Web3 dezentralisiert das Internet. Die Nutzung der Blockchain zur Verbesserung der Sicherheit und der Benutzerfreiheit gibt den Benutzern mehr Kontrolle über ihre Online-Aktivitäten.

    FAQ über DeFi und Web3

    Was ist der Unterschied zwischen Web3 und DeFi?

    Web3 ist eine umfassendere Vision des dezentralisierten Internets und DeFi ist ein dezentralisiertes Finanzsystem.

    Ist Web3 Teil von DeFi?

    Web3 ist die Grundlage, auf der DeFi aufgebaut ist.

    Ist Web3 dezentralisiert?

    Ja, Web3 ist von Natur aus dezentralisiert.

    Was sind die wichtigsten Vorteile von DeFi?

    DeFi bietet Transparenz, erlaubnisfreien Zugang und potenziell effizientere Finanzdienstleistungen.

    Was ist die größte Herausforderung bei DeFi?

    Die Skalierbarkeit bleibt die größte Herausforderung für DeFi.

    Rahul ist ein erfahrener freiberuflicher Schriftsteller, der sich auf Kryptowährungen spezialisiert hat und Experte für Kryptowährungen, Blockchain-Technologie, NFTs und Web3 ist.