Top-Kryptowährungen
    Top-Kryptowährungen

      Metaplanet-Aktie steigt nach großem Bitcoin-Kauf um 10%

      Die in Tokio notierte Investmentfirma Metaplanet Inc. verzeichnete am Dienstag einen Anstieg ihrer Aktien um 9,88%. Dieser Anstieg folgte auf die Ankündigung, dass das Unternehmen zusätzliche Bitcoin im Wert von 250 Mio. Yen (1,58 Mio. $) gekauft hatte. Die Anleger reagierten positiv auf die Nachricht und zeigten Vertrauen in die strategische Ausrichtung des Unternehmens.

      Am 11. Juni gab Metaplanet ein Statement heraus, dass es 23,351 BTC erworben hatte. Mit diesem jüngsten Kauf steigt der Gesamtbestand an Bitcoin auf über 141,07 BTC im Wert von 9,54 Millionen Dollar. Der Kauf folgt auf frühere Käufe vom 23. April und 10. Mai und zeigt, dass das Unternehmen weiterhin bestrebt ist, seine Bitcoin-Bestände zu erhöhen.

      Der durchschnittliche Kaufpreis für Bitcoin durch Metaplanet lag bei 10,27 Millionen Yen, was etwa 65.300 $ pro Bitcoin entspricht. Derzeit wird Bitcoin bei $67.566 gehandelt, was einen Rückgang gegenüber dem Höchststand von fast $72.000 in der letzten Woche bedeutet. Diese Preisschwankung hat die Investitionsstrategie von Metaplanet nicht beeinträchtigt.

      Die-Aktie-von-Metaplanet-Inc.-stieg-auf-89-Yen

      Die Aktie von Metaplanet Inc. stieg am Dienstag bei Börsenschluss auf 89 Yen pro Aktie. Dies ist ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Kurs von rund 19 Yen am 9. April, dem Tag, an dem das Unternehmen erstmals seine Konzentration auf Bitcoin-Investitionen bekannt gab. Der Anstieg der Aktie spiegelt die Zustimmung des Marktes zum strategischen Schwenk von Metaplanet wider.

      „Als Reaktion auf die pandemiebedingte Investitionslandschaft hat Metaplanet seine zahlreichen Vermögenswerte und Geschäftsbereiche umfassend umstrukturiert und den Weg für einen strategischen Schwenk hin zu einer Bitcoin-zentrierten Vision geebnet“, heißt es auf der Website des Unternehmens.
      Diese Verlagerung ist Teil der breiteren Strategie des Unternehmens, sich an die veränderten wirtschaftlichen Bedingungen anzupassen.

      Letzten Monat erklärte Metaplanet, dass es beschlossen habe, Bitcoin als strategische Währungsreserve einzusetzen. Diese Entscheidung wurde durch die anhaltenden wirtschaftlichen Herausforderungen Japans beeinflusst, darunter die hohe Staatsverschuldung, längere Zeiträume mit negativen Realzinsen und ein schwacher Yen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass Bitcoin im Vergleich zu traditionellen Vermögenswerten eine stabilere und rentablere Reserve darstellen kann.

      Nach Angaben von BitcoinTreasuries.net besitzen börsennotierte Unternehmen weltweit insgesamt 308.688 Bitcoins. Microstrategy Inc. führt das Feld mit 214.400 BTC an, was über 50 % seiner Marktkapitalisierung entspricht. Dieser Trend zur Anhäufung von Bitcoin als Rücklage zeigt das wachsende Vertrauen der Unternehmen in das Potenzial der Kryptowährung für den langfristigen Werterhalt.

      Yana ist eine Autorin, die sich auf die neuesten Krypto-Trends und Nachrichten spezialisiert hat. Sie teilt ständig neue, nützliche und interessante Informationen. Ihre Inhalte sind für ihre Klarheit und Zugänglichkeit bekannt. Yana vereinfacht komplexe Krypto-Themen und macht sie in ihren Artikeln, Blogbeiträgen und Newslettern für jedermann zug ..